Rekord­strafe in Irland von 405 Mil­lionen Euro für Ins­ta­gram

Die Irish Data Protection Commission (DPC) hat gegen Instagram eine Strafe in Höhe von 405 Millionen Euro verhängt. Die Strafe ist die höchste, die die Aufsichtsbehörde bisher gegen ein Unternehmen verhängt hat. Die DPC entschied, dass Instagram die Nutzerdaten illegal verarbeitet und geteilt hat.

Laut einer Erklärung der DPC hat Instagram die Nutzerdaten ohne deren Wissen und Zustimmung geteilt und so gegen das Datenschutzgesetz verstoßen. Die DPC ermittelte auch, dass Instagram die Nutzer nicht ausreichend über die Verarbeitung ihrer Daten informiert hat.

Mehr Informationen erfahren Sie hier

Ähnliche Beiträge