Gericht entscheidet: Arbeitgeber bespitzeln Mitarbeiter und müssen zahlen!

Immer wieder kommt es in den Medien zu Berichten über Unternehmen, die gegen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verstoßen. Das jüngste Urteil des Landesarbeitsgerichts Hessen (Az.: 16 SA 380/20) zeigt, dass die Folgen für Arbeitgeber durchaus dramatisch sein können. In dem konkreten Fall wurde ein Arbeitgeber zur Zahlung von 1500 Euro verurteilt, nachdem er einen Mitarbeiter hatte ausspähen lassen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Ähnliche Beiträge